Entspannt heiraten

Die Welt von WeddingExpert

News im Namensrecht

Heiraten ist das wahrscheinlich schönste Thema im Leben zweiter Menschen. Neben all der Romantik gehören Recht und Regeln aber auch dazu. Deshalb möchte ich euch heute die aktuellen Entwicklungen im Namensrecht natürlich nicht vorenthalten!

Ab 2013 gilt das neue Namensrecht für Ehegatten und bringt ein paar wesentliche Änderungen mit.

Situation heute:
Der Männername gilt von Gesetzes wegen als Familienname und wird von Frau und Kindern übernommen.

Situation ab 2013:
Jeder Ehepartner wird seinen bisherigen Namen grundsätzlich behalten. In diesem Fall müssen sie bei der Heirat bestimmen, welchen Nachnamen die künftigen Kinder tragen sollen. Fällt diese Entscheidung schwer, kann der Zivilstandsbeamte die Brautleute «in begründeten Fällen» davon befreien kann, sich zum Kindernamen zu äussern. Spätestens zur Geburt muss sich das Paar dann aber sowieso entscheiden.

Braut und Bräutigam haben natürlich auch die Möglichkeit, einen der beiden Nachnamen als gemeinsamen Familiennamen zu wählen, der dann ebenfalls für die Kinder gilt.

Für wen gilt das neue Namensrecht?
Das neue Namensrecht gilt für Paare, die im kommenden Jahr oder später heiraten. Grundsätzlich gilt, dass jede Person, die bereits heute verheiratet ist, ihren Namen behält, sofern sie keine Änderung wünscht. Trägt also eine Frau einen Doppelnamen, das heisst, stellt sie seit der Eheschliessung ihren Ledigennamen jenem des Mannes voran (ohne Bindestrich), so heisst sie weiterhin so – auch wenn Doppelnamen ab 2013 nicht mehr vorgesehen sind und Frauen, die unter dem neuen Recht heiraten, keinen solchen Namen mehr tragen können.

Ist eine Frau, die ihren Namen bei der Heirat geändert hat, mit dem neuen Namen aber nicht glücklich, kann sie ihren Entscheid rückgängig machen. Das heisst, sie kann den Doppelnamen oder den Familiennamen des Mannes wieder abgeben und zu ihrem früheren Namen zurückkehren. Dazu genügt es, wenn sie gegenüber dem Zivilstandsbeamten eine entsprechende Erklärung abgibt; eine Frist ist nicht vorgesehen.

Keine Änderung gibt es beim Bindestrich-Allianznamen. Der Allianzname wird zwar amtlich nicht geführt, ist aber äusserst beliebt und wird gerne verwendet.

Auch wenn dieses Thema ein wenig trocken ist, wünsche ich euch viel Freude bei der Entscheidung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 24. April 2012 von in Rechtliches und getaggt mit , , .

Entspannt heiraten

Follow Entspannt heiraten on WordPress.com

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 93 anderen Followern an

%d Bloggern gefällt das: